Kategorien

Frühstück 3x anders – mit Haferflocken-Power in den Tag starten

Morgens muss es meistens schnell gehen, deshalb landet auch oft das gleiche Frühstück auf dem Tisch: Porridge! Doch manchmal hat man vom Einheitsbrei auch die Nase voll. Wie du Abwechslung auf deinen Frühstückstisch bringst, wollen wir dir heute mit diesen drei Ideen zeigen.

Denn aus Porridge lassen sich auch leckere Pancakes, nahrhafte Porridge Riegel und eine fruchtige Smoothie Bowl zaubern. Was probierst du morgen aus?

Hafer-Protein Pancakes

Zutaten und Zubereitung:

Alle Zutaten gut mischen bis eine fließende Masse entsteht. Bei Bedarf etwas Mandelmilch hinzugeben.
In einer Pfanne bei mittlerer Hitze etwas Kokosöl schmelzen lassen. Pancakes in der Pfanne langsam backen, bis sie sich vom Pfannenboden lösen. Wenden, und von der anderen Seite auch leicht anbräunen lassen.

Topping Tipp: Für extra Genuss empfehlen wir unsere Organic Workout Mandelcreme

No Bake Porridge Bars

Zutaten und Zubereitung:

Mandelmus und Honig in der Mikrowelle kurz erwärmen, mit den übrigen Zutaten zu einer klebrigen Masse vermischen. In einer mit Backpapier ausgelegten Form gleichmäßig flach verteilen und 20-30 min kalt stellen. In Riegel zerteilen und in Butterbrotpapier verpacken.

Die Riegel lassen sich einige Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Fruchtige Smoothie Oat Bowl

Zutaten und Zubereitung:

Alle Zutaten bis auf das Topping in einem Mixer zu einer cremigen Masse pürieren. Je nach belieben etwas mehr gefrorene Kirschen oder Kokosmilch hinzugeben. Mit Chiasamen und Kokosraspel garnieren und gleich genießen.

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
❤️ "Spread the word" - Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn sehr gerne ❤️

Immer auf dem neusten Stand ...

Share on facebook
Share on twitter
Share on email
❤️ "Spread the word" - Dir hat der Artikel gefallen? Dann teile ihn sehr gerne ❤️
Kommentare & Diskussionen zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentare & Diskussionen zum Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.