Quinoa Salat – Mealprep ganz einfach

 

Wie du siehst … mehrere Wege führen nach Rom. Einfach dranbleiben und gucken, welche Variante für dich am besten funktioniert.

Zutaten für 2 Portionen Quinoa-Salat:

  • 100 g weißer Quinoa⁠
  • 2 Karotten, geraspelt⁠
  • einige Brokkolirösschen halbiert, gedünstet⁠
  • 1/2 Gurke, gewürfelt⁠
  • 15 Cherry-Tomaten⁠
  • etwas gehackte Petersilie⁠

Zutaten für das Dressing:

Zubereitung

Quinoa nach Packungsanleitung zubereiten. Aus den Dressing-Zutaten die Salatsauce anrühren und beiseite stellen. Die verschiedenen Salat-Zutaten kleinschneiden/raspeln und dann geschichtet in je ein Glas füllen. Wenn du deinen Schichtsalat gleich essen willst, Dressing drüber und genießen:) Ansonsten am besten separat in verschließbare Gläser füllen und dann unterwegs oder bei der Arbeit frisch genießen. ⁠

Cremige Protein-Schoko-Schnitten – glutenfrei und ohne raffinierten Zucker

Zutaten und Zubereitung

Für den Boden:

Für die Creme:

für die Glasur:

  • 125 g dunkle Schokolade
  • 1 TL Kokosöl

Alle trockenen Zutaten für den Boden im Mixer zu einer fein-krümeligen Masse verarbeiten. So viel Wasser hinzufügen, bis eine klebrige Masse entsteht.
Die Masse in einer großen Auflaufform gleichmäßig verteilen und andrücken. Die Form in den Kühlschrank stellen.

Alle Zutaten für die Creme im Mixer erst auf langsamer Stufe mixen, dann auf die höchste Stufe stellen, bis eine super cremige Masse entsteht.

Die Creme gleichmäßig auf dem Boden verteilen und wieder in den Kühlschrank stellen.

Für die Glasur die Schokolade schmelzen und Kokosöl unterrühren. Auf der Creme verteilen und nochmals in den Kühlschrank oder in das Gefrierfach stellen.
So bald die Schokolade fest ist, mit einem heißen Messer in Quadrate schneiden und auf der Zunge zergehen lassen 🙂

Unbedingt ausprobieren!

Granola zum selber machen

 

Zutaten:

Zubereitung

Als Basis dienen für das Granola Nüsse. Diese im Mixer mit ein paar Chiasamen und den Kürbiskernen grob zerkleinern, Erythrit nach Belieben untermischen. Kokosöl leicht erwärmen, bis es flüssig ist und unter die Nussmischung rühren, bis eine krümelige Masse entsteht. ⁠

Wenn du magst, kannst du dein Granola noch mit Zimt oder Vanille abschmecken. Das Ganze kommt dann auf ein Backblech und wird im Ofen 30-45 bei 150°C gebacken. Wichtig! Alle 10 min umrühren und das ganze genau im Auge behalten!

Deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Mische einfach am Ende des Backvorgangs noch Kokosflocken dazu oder geb Rosinen dazu, wenn es ausgekühlt ist.

Schmeckt super als Topping auf Mandel- oder Kokosjoghurt ❤️⁠

5 Tipps wie Sport leichter zur täglichen Routine wird

#1 Nur kurz …

Auch wenn du nicht viel Zeit hast, trainiere trotzdem! Auch wenn es nur 15 min sind!

#2 Abwechslung …

Mix deine Woche! Montags Pilates, Dienstag laufen,… Abwechslung macht einfach mehr Spaß!

#3 Zuhause

… lässt es sich auch gut trainieren. Wenn du dich nicht aufraffen kannst raus zu gehen, leg deine Matte ins Wohnzimmer. Dort kannst du dann auch deine Lieblingsserie nebenbei schauen oder deine Lieblingsmusik hören.

#4 Regenerative Bewegungen

Auch wenn du Muskelkater hast kannst du Yoga machen oder spazieren gehen. Bewegung ist besser als auf dem Sofa zu sitzen.

#5 Das Gefühl danach …

Im Moment fühlst du dich vielleicht noch nicht so toll … aber danach! … das ist die Belohnung